LF 1 (3) Die Freiheit im mors voluntari

Unablässig ist sie im leeren Gerede, die Freiheit. Doch du willst, dass es sie auch sinnvoll gäbe? Die Freiheit „von“ wird ja gerne eingeklagt, als Willkür. Die Freiheit „zu“ wird gern vertagt. Verantwortung würde uns dabei quälen. Lästig, lästig. So kommt es dann gar zu einem Freiheitsverbot, – auch dort, wo es die freie Verantwortung …

LF 9 (1) Todesfurcht und Lebenstrieb

Wenn du deine Todesfurcht durchschaut hast, und wenn du dir darüber bewusst wirst, wie sehr auch der Lebenstrieb dein Denken bestimmt, wird sich das Schwanken bezüglich deiner Abreise deutlich vermindern. Die Todesfurcht wird außen geschürt, der Lebenstrieb ist als solcher eine naturgemäße Notwendigkeit. Beide fordern sie deine innere Souveränität heraus. Okay, so ist es halt. …